St. Gallen

St. Galler Behörden rätseln über Fischgeruch über der Stadt

Nur ihren Geruch haben die St. Galler in der Nase (Symbolbild)

Nur ihren Geruch haben die St. Galler in der Nase (Symbolbild)

Seit rund einer Woche liegt in St. Gallen immer wieder ein Fischgeruch in der Luft. Betroffen ist vor allem der Westen der Stadt. Woher der unangenehme Duft kommt, ist noch unklar.

Inzwischen könne ausgeschlossen werden, dass der Fischgeruch vom städtischen Kehrichtheizkraftwerk, der Abwasserreinigungsanlage oder der Geothermie Tiefbohrung im Sittertobel stamme, teilte die Stadt St. Gallen am Mittwoch mit. Die Untersuchung werde nun auf private Industriebetriebe ausgedehnt.

Eine Spezialfirma wurde mit Luftmessungen beauftragt. Die Stadt St. Gallen bittet zudem die Bevölkerung um Hinweise. Angaben zu Ort, Zeit, Intensität/Art des Geruchs, Dauer und Wetter sind an umwelt.energie@stadt.sg.ch zu richten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1