Am Bahnhof Aarau suchen sich Pendler eigene Wege
Spiessrutenlauf am Bahnhof Aarau

Wegen den Bauarbeiten ist derzeit am Bahnhof Aarau eine wichtige Unterführung geschlossen. Viele Pendler gehen deshalb direkt über die Bahnhofstrasse – obwohl es hier keinen Zebrastreifen gibt.

Merken
Drucken
Teilen
bahnhof_aarau_2
4 Bilder
Bahnhofumbau verwirrt die Pendler
Bahnhofumbau verwirrt die Pendler
Bahnhofumbau verwirrt die Pendler

bahnhof_aarau_2

Aargauer Zeitung

Pendler, die erstmals am Bahnhof Aarau ankommen, sind derzeit vielleicht etwas irritiert: «Irgendwie ist die Situation am Bahnhof sehr verwirrend», sagt ein Pendlerin. Etwa 43000 Pendler kommen jeden Tag am Bahnhof Aarau vorbei - ein Teil davon mehrmals.

Seit Kurzem ist die Unterführung Ost teilweise gesperrt. Etwa 15 Meter sind komplett zu, weil die Rampe zum Eingang Tiefgarage abgerissen und neu aufgebaut wird. Deshalb kann man von den Gleisen her die Post auf der anderen Seite der Bahnhofstrasse nicht mehr direkt erreichen - oder umgekehrt. Viele Pendler überqueren deshalb die Bahnhofstrasse trotz fehlendem Zebrastreifen einfach so - darunter viele Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer.