Schlieren

Soccer Boys aus Regensdorf fahren nach Tenero

..

Anlässlich des Schlierefäschts fand zum ersten Mal ein Regiofinale der Strassenliga Zürich statt. Gewonnen hat das Team Soccer Boys aus Regensdorf. Es qualifizierte sich damit für die Schweizermeisterschaften, die Ende Oktober in Tenero stattfinden.

Nur gerade eine halbe Stunde war nötig, bis der Platz für das Regiofinale der Strassenliga Zürich im Street Soccer spielbereit war. Ausgetragen wurde dieses, zu dem sich über zwanzig Mannschaften aus der umliegenden Region qualifizierten, unter der Engstringerbrücke beim Bahnhof Schlieren. Gespielt wird auf Strassenbelag in einem 18x12 Meter grossen, mit Kunststoffbanden abgegrenzten Viereck.

Auch die Tore sind gegenüber den herkömmlichen deutlich kleiner, messen sie doch nur gerade 2x1,2 Meter. In der Kategorie bis 12 Jahre wird in Teams zu je vier Feldspielern ohne Torhüter gekickt. So darf also der Ball auch nicht mit der Hand gespielt werden, die Bande hingegen darf zur Unterstützung miteinbezogen werden. In der sieben Minuten dauernden Partie gewinnt jene Mannschaft, die mehr Tore geschossen hat – so wie bei normalen Fussballspielen.

Technik und Fairness

Diese Form von Fussballspiel auf der Strasse wurde vor fast 15 Jahren in München entwickelt und fasste auch im Limmattal sehr schnell Fuss. «Allein in Schlieren haben ein Dutzend Mannschaften an der Qualifikation teilgenommen», erklärte Christof Oswald von der Jugendarbeit Schlieren. Und alle Kids waren hungrig, das runde Leder möglichst oft im Viereck der gegnerischen Mannschaft zu versenken.

Dafür war allerdings nicht ein strammer Schuss gefragt, sondern vielmehr Taktik und Fairness. «Alle Teams haben überaus fair gespielt, sodass wir jedem Teilnehmer den Fairnesspreis in Form einer Stoppuhr überreichen konnten», erklärte Pascal Pauli von der Strassenliga Zürich erfreut.

Beim Regiofinale, wo alle Mannschaften Vor- und Rückrundenspiele bestritten, winkte für den Sieger ein ganz besonderer Preis. Das Team Soccer Boys aus Regensdorf qualifizierte sich für die Schweizermeisterschaften, die Ende Oktober in Tenero stattfinden. Das Team Ges aus Dietikon und die Kicker von Baba Aller Babas aus Schlieren klassierten sich im zweiten, respektive dritten Schlussrang.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1