Solothurn

So gross war die Kinoleinwand noch nie

Jurablick:  Diese Aussicht können die Kinofans ab nächstem Donnerstag auf der Tribüne des Open-Air-Kinos am Dornacherplatz geniessen. Die neue, grössere Leinwand wird am Gerüst vor dem Coop Rosengarten platziert sein. (Bild: Felix Gerber)

Openair

Jurablick: Diese Aussicht können die Kinofans ab nächstem Donnerstag auf der Tribüne des Open-Air-Kinos am Dornacherplatz geniessen. Die neue, grössere Leinwand wird am Gerüst vor dem Coop Rosengarten platziert sein. (Bild: Felix Gerber)

Die 767 Sitzplätze auf der Tribüne sind installiert, der Dornacherplatz mutiert zusehends zum Freilicht-Kino. Premiere ist nächsten Donnerstag mit dem Halbblutprinzen Harry Potter.

Wolfgang Wagmann

Christoph Hasler, Aufbauchef des Bieler Event-Organisators «Perron 8», wirkt sichtlich entspannt. Die zehn Gerüstbauer haben seit dem Donnerstagvormittag ganze Arbeit geleistet, die fast 800 Schalensitze sind montiert. «Und dazu kommen vorne noch 150 Stühle», rechnet er vor. Damit sei man zwar noch nicht auf dem letztjährigen grösseren Platzangebot der UBS-Arena - aber immerhin. Gerne hätte man nach Jahren im Kanti-Hof erneut im Chantier gespielt, doch bekanntlich hat dies die Stadt abgelehnt. Trotzdem ist Hasler mit dem Dornacherplatz nicht unzufrieden. «Plätze haben wir gleichviel wie im Hof der Kantonsschule, und die Infrastruktur ist mit dem nahen Hauptbahnhof perfekt.» Die etwas verloren gegangene Romantik unter rauschenden Baumkronen wird für den langjährigen Organisator durch die Wahrnehmung der Arena auf dem Dornacherplatz wettgemacht - «man sieht uns; das ist wichtig.»

Essen, trinken, Filme sehen

Eine wesentliche Neuerung wird die Filmfans freuen: Die Leinwand des Open-Air-Kinos ist so gross wie noch nie. Genauer: «20 mal 8,5 Meter statt wie bisher 17 mal 7 Meter», bestätigt Christoph Hasler. Für die ganze Anlage habe man «sechs bis sieben Varianten studiert», wobei dem Verkehrslärm von der Dornacherstrasse und demjenigen der SBB-Bahnlinie das Hauptaugenmerk galt. «Wichtig war auch, dass kein Scheinwerferlicht von Autos auf die Leinwand fällt», so Hasler. Deshalb sei diese auf der verkehrsarmen Seite des Rosengarten-Centers postiert worden und erhält noch ein zusätzliches Schutztuch. «Doch hatten wir noch Glück, dass die Wengibrücke erst nach unserem Event wieder dem Verkehr übergeben wird», betont Christoph Hasler.

Ab 19 Uhr wird das Freilichtkino jeweils geöffnet sein - für ein Salatbuffet, warme Verpflegung und Getränke sorgt im Festzelt jeweils Willy Pilloud.

Infos: www.cinema24.ch

Meistgesehen

Artboard 1