Da können SlowUp und Leserwandern einpacken. Über 90 Millionen Chinesen haben am Mittwoch an rund 3500 Sportveranstaltungen teilgenommen und so den nationalen Fitness-Tag gefeiert.

Sportliche Ertüchtigung – nicht selten in choreografisch organisierten Massen – hat in China einen hohen Stellenwert. Der chinesische Präsident Xi Jingping betonte auch in diesem Jahr, wie wichtig die Gesundheit der Bevölkerung und deren Verankerung in der Strategie des Landes sei. 

Schön und ohne Medikamente

Der nationale Fitness-Tag in China ist 2009 ins Leben gerufen worden. Damit wollte die Regierung alljährlich an die Olympischen Spiele in Peking erinnern – und den gesunden Lebensstil der Bevölkerung fördern.

Dass Bewegung wichtig ist für Körper und Geist, davon sind viele der chinesischen Breitensportler überzeugt. «Solange wir tanzen, verschwinden alle unsere Krankheiten. Und wir sind glücklich!», sagt eine Tänzerin.  «Je mehr wir tanzen, desto gesünder und schöner sind wir», eine andere. Und fügt an: «Wenn wir fit bleiben, brauchen wir auch keine Medikamente.» (smo)