Mückentöterin

Sieg bei Wettbewerb: Taiwanerin killt vier Millionen Mücken

Aufnahme einer Stechmücke (Symbolbild)

Aufnahme einer Stechmücke (Symbolbild)

Eine Taiwanerin hat mit vier Millionen erschlagenen Mücken einen Wettbewerb gewonnen, den eine Firma für Insektenfallen ausgeschrieben hatte. Sie erhielt dafür den Siegpreis von umgerechnet 3100 Franken.

Insgesamt 1,5 Kilogramm wog der Fang von Huang Yu-yen, die damit 72 Rivalen aus dem Feld schlug, wie die Firma Imbictus International am Montag mitteilte. Der Zweitplatzierte habe nicht einmal halb so viele der lästigen Blutsauger erlegt.

Die Firma kündigte an, sie werde das Guinness-Buch der Rekorde anschreiben, damit Huang als grösste Mückentöterin der Welt aufgenommen werde.

Mücken gelten als eines der grössten Gesundheitsrisiken in Taiwan. Zwar gilt Malaria seit 1965 als besiegt, aber weiterhin erkranken viele Menschen am Dengue-Fieber.

Meistgesehen

Artboard 1