Der Strafantrag lautete auf elf Monate unbedingt, da laut der Anklageschrift von einem grossen Rückfallrisiko ausgegangen werden muss.

Das Gericht verurteilte den Mann nun zu 10 Monaten bedingt. Ausserdem muss er in ambulante psychiatrische Behandlung. Seinen Beruf als Hausierer darf er für vier Jahre nicht mehr ausüben.

Der Richter empfiehlt dem Mann ausserdem eine Paartherapie mit seiner Frau.

Vor gut einem Jahr war der Hausierer aus Döttingen mit seiner Ware nach Gansingen gefahren. Er läutete an einer Haustüre, um seine Ware zu verkaufen. Dabei öffnete ihm ein 8-jähriges Mädchen. In der Folge kam es zu einem sexuellen Übergriff. (skh/dge)