Feuerwerk Basel Bundesfeier
Seerosenteppich auf dem Rhein

Zum Nationalfeiertag am 1. August verwandelt sich Basel in eine Festhütte, denn am Freitag steigt am Rhein ein Stadtfest mit dem grossen Feuerwerk; tags darauf wird auf dem Bruderholz eher besinnlich und traditionell gefeiert.

Drucken
bild_feuerwerk

bild_feuerwerk

bz Basellandschaftliche Zeitung

Rolf Zenklusen

Wie es die Tradition will, beginnen auch dieses Jahr die Feierlichkeiten zum 1. August in Basel bereits am Abend des 31. Juli. Höhepunkt des Stadtfestes am Rhein wird am Freitag das grosse Feuerwerk sein. Es kostet 70 000 Franken und wird grösstenteils vom Lotteriefonds Basel-Stadt finanziert. Feuerwerksmeister Toni Bussmann verspricht ab 23.15 Uhr ein Vulkanballett, einen Seerosenteppich und weitere Farbkombinationen über dem Rhein.

Feiern in den Landgemeinden

In Riehen beginnt der Festbetrieb am 1. August um 18 Uhr im Sarasinpark. Als Festrednerin tritt Sabine Horvath auf, Leiterin Aussenbeziehungen und Standortmarketing im Basler Präsidialdepartement. Für musikalische Glanzpunkte sorgen die Stadtmusik Weil am Rhein und die Alphorngruppe Riehen. Um 21.30 Uhr findet der Lampionumzug statt, um 22.30 Uhr das Feuerwerk. Im Nachbardorf Bettingen herrscht ab 18 Uhr Festbetrieb auf dem Gemeindeplatz. Ab 20.30 Uhr wird Felix W. Eymann, Arzt und Bürgerrat von Basel-Stadt, auf Zwischenbergen eine Rede halten, gefolgt vom Höhenfeuer und einem Lampionumzug zurück ins Dorf. Um 22.15 Uhr geht das Feuerwerk los und die beliebten Kinderüberraschungen werden verteilt. (zen)

25 Minuten und zehn Sekunden

Ausgelöst wird das Spektakel wieder von je einem Schiff oberhalb und unterhalb der Mittleren Brücke. Das Feuerwerk wird 25 Minuten und zehn Sekunden dauern, wie Daniel Arni, Leiter der Arbeitsgruppe Bundesfeier am Rhein, gestern ausführte. Wegen der Reform der kantonalen Verwaltung ging die Organisation der Bundesfeier von der Abteilung Stadtmarketing zur Abteilung Messen und Märkte über, deren Leiter Arni ist.

Das Stadtfest beginnt um 17 Uhr. Zwischen Marktplatz und Schifflände sowie am Kleinbasler Rheinufer stehen rund 80 Beizen und Verkaufsstände. Auf mehreren Musikbühnen geben 15 Bands Livekonzerte und 36 Teams nehmen ab 19 Uhr am Schlauchbootrennen teil. Neu wird der Marktplatz für Familien aufgewertet: Neben dem Festbetrieb sorgen die Robi-Spielaktionen für Spiel und Spass für Kinder, zudem stehen ein Kinderkarussell und ein Kinderriesenrad bereit.
«Uns ist sehr wichtig, dass die Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich Alkohol und Tabak eingehalten werden», sagte Daniel Arni. Ein Team der Fachstelle Suchtprävention werde in diesem Sinne als «Streetworker» unterwegs sein.

Um 22.15 Uhr sorgt auch wieder der Fischer-Club Basel mit seinem eigenen Feuerwerk für Furore. Und die Organisation «Fairmed», vormals Leprahilfe Schweiz, verkauft am Stadtfest funkelnde Sterne, die ab 23.40 Uhr den Nachthimmel über der Rheinstadt erhellen werden. Der Reinerlös kommt einem Pygmäenvolk in Kamerun zugute, das sich keine Gesundheitsversorgung leisten kann.

Eher bodenständiger geht es an der 1.-August-Feier auf dem Bruderholz zu und her: Am Samstag um 18 Uhr öffnen die Festwirtschaften beim Wasserturm. Danach treten diverse Formationen auf, zum Beispiel der Jodlerclub Alphüttli Basel, der Quartier-Circus Bruederholz und die Feldmusik Basel. Um 21 Uhr hält Regierungspräsident Guy Morin die Festansprache, worauf musikalische Darbietungen folgen. Abgeschlossen wird die Feier mit der Nationalhymne und einem Feuerwerk.

Infos: www.basel.ch/programm_bundesfeier_2009.pdf

Aktuelle Nachrichten