Auf der ganzen Alpennordseite lagen die Tiefstwerte unter dem Gefrierpunkt, wie SF Meteo meldete. Am gnädigsten war es noch in Genf mit -1 Grad, sonst lagen die Tiefstwerte in der Regel bei -3 bis -7 Grad.

In den alpinen Hochtälern war es noch deutlich kälter. Im Oberengadin sackte das Thermometer stellenweise auf -22 Grad, am Ofenpass wurde sogar ein Wert von -23 Grad gemessen.