Laut Obduktionsbericht starb der Mann vielmehr an den Folgen eines Herzinfarkts. Der 55-Jährige hatte sich vergangenen Donnerstag impfen lassen und war Stunden später gestorben. Zunächst war über einen Zusammenhang zwischen dem Todesfall und der Impfung spekuliert worden.

Bei der Obduktion hätten die Mediziner jedoch eine Koronarsklerose - eine Verengung der Herzkranzgefässe - festgestellt, berichtete die "Thüringer Allgemeine" (Online). Der Beginn des Herzinfarktes liege nach bisherigem Kenntnisstand schon vor der Impfung. Ein Einfluss der Impfung auf den Tod des Mannes sei nicht abzuleiten.