Unfall
Schnee und Eis: Es krachte wieder im Morgenverkehr

Der Schneefall von heute morgen führte im Mittelland erneut zu unzähligen Unfällen. Im Aargau krachte es wegen der widrigen Strassenverhältnisse 14 Mal. Alleine im Kanton Bern gab es mindestens 32 Unfälle innerhalb von drei Stunden.

Drucken
Teilen

Es krachte im Morgenverkehr: Seit Mitternacht bis um 10.00 Uhr wurden der Aargauer Kantonspolizei 14 Unfälle gemeldet, wie Rudolf Woodtli, Sprecher der Aargauer Kantonspolizei gegenüber a-z.ch erklärt. Alle Unfälle seien auf die schwierigen Strassenverhältnisse zurückzuführen. Vier Personen wurden verletzt. Ein Töfflifahrer brach sich bei einem Selbstunfall in Reinach das Bein.
Auch im Kanton Bern gab es zahlreiche Unfälle. Innerhalb von drei Stunden gingen bei der Berner Kantonspolizei 32 Meldungen wegen Unfällen auf verschneiten und vereisten Strassen ein, wie sie mitteilt. Drei Personen wurden verletzt. Betroffen waren vor allem die Regionen Seeland, Bern und Mittelland/Emmental/Oberaargau.