Youtube
Schlittschuhfahren auf einem versunkenen Sowjet-Gefängnis in Estland

Das atemberaubende Video zeigt einen waghalsigen Eislauf über ein altes sowjetisches Gefängnis, das in einem gefrorenen See in Estland versunken ist.

Elia Diehl
Drucken

Das «Unterwasser-Gefängnis» befindet in der Kleinstadt Rummu im Nordwesten Estland (ca. 40 km westlich von Tallinn). Es wurde 1938 nahe einem Kalksteinbruch erbaut, wo die Häftlinge abreiten mussten.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 und der Unabhängigkeit Estlands wurde das Gefängnis geschlossen.

Ohne Pumpen füllte sich der ehemalige Steinbruch schon bald mit Wasser und wurde zu einem See. Dabei wurden auch mehere Gebäude des ehemaligen sowjetischen Gefängisses überschwemmt.

Im Winter, wenn das Wasser gefriert, wird aus dem versunkene Gefängis mit wohl gwalt- und leiderfüllter Vergangenheit ein stiller, wunderschöner und faszinierender Ort, wie das Video der beiden Esten Alari Teede und Meelis Vosu zeigt.

Sie schnürten sich kurzerhand die Schlittschuhe und drehten auf dem klaren Eis über dem Gefängnis einige Runden.

Aktuelle Nachrichten