Schlatter & Co. brachten Wohler zum Lachen

Fabian Unteregger alias Bundesrat Moritz Leuenberger; Tunnelfest Oberwil - Lieli; Offizielle Eröffnung des Umfahrungstunnel; am 18. April 2008 in oberwil - Lieli

Zum Auftakt gibts Schmunzeleien

Fabian Unteregger alias Bundesrat Moritz Leuenberger; Tunnelfest Oberwil - Lieli; Offizielle Eröffnung des Umfahrungstunnel; am 18. April 2008 in oberwil - Lieli

Das bekannte Komikerduo Beat Schlatter und Patrick Frey eröffnet die neue Saison des Kanti-Forums Wohlen und wird gewiss für Wirbel sorgen. An der Generalversammlung des Vereins ging es dagegen ruhig zu und her.

Roger Wetli

«Seit Jahrzehnten haben noch nie so viele Leute an der Generalversammlung teilgenommen», rief Thomas Wohler, der Präsident des Kanti-Forums zu Beginn der Versammlung.

«Ich hoffe, die grosse Besucherzahl ist nicht auf einen Putschversuch zurückzuführen.» Bei dieser humoristisch gemeinten Bemerkung blieb es denn auch. Denn die Versammlung verlief ruhig und ohne eine Neuwahl des Vorstandes. Einzig die Vakanzen bei den Revisoren mussten neu besetzt werden, was problemlos gelang.

Mehr als 800 Mitglieder

Die letzte Saison verlief recht erfolgreich. Trotz schwieriger Wirtschaftslage resultierte in der Kasse ein kleines Plus von 320 Franken.

Präsident Wohler wies auf die im letzten Jahr nach Bremgarten ausgedehnten Veranstaltungen hin und hielt fest, dass dort der Bekanntheitsgrad und die Besucherzahlen noch gesteigert werden könnten. Insgesamt besuchten in der letzten Saison 4422 Personen eine der 27 Veranstaltungen. die Mitgliederzahl stieg um fast 200 auf 820 .

Am 10. September gehts los

Die Saison 2010/2011 beginnt mit zwei Abenden im Zeichen von Comedy. Am 16. September spielt Parodist Fabian Unteregger im Kanti-Rund auf, während am 10. September Beat Schlatter und Patrick Frey ihr neuestes Stück «Das Drama» zum Besten geben.

Dass Schlatter und Frey auftreten, ist laut Wohler nicht selbstverständlich. «Die beiden waren schon früher einmal bei uns, weshalb ich annehme, dass es ihnen damals gefallen hat.» Das Kinderprogramm wird durch den Liedermacher Bruno Hächler mit seiner neuen CD «Zebra» bestritten.

Auf Forschungstour geht am 24. September der Liederabend, an dem Stücke gespielt werden, die Felix Mendelssohns Schwester Fanny komponierte. DRS2-Musikredaktor Andreas Müller liest dazu Originaltexte und Briefe vor.

Nach den Herbstferien verzaubert die A-cappella-Formation Zapzarap mit «Spatenstich» das Publikum. Eine Woche später wird der Liedermacher Endo Anaconda nicht nur sein neues Programm «So verdorbe» vorstellen, sondern auch die laut Ohrenzeugen beste Stiller-Haas-Formation.

Ebenfalls begeistern dürfte Pippo Polina, der im November mit vier Streicherinnen auftreten wird. In den Wintermonaten bestimmen vor allem Formationen das Kanti- Forum, die verschiedene Kunstarten oder Musikstile miteinander vermischen.

Musik prägt zweiten Teil

Ungewöhnlich aktiv ist das Kanti-Forum im Advent. Mit dem Weihnachtsprogramm des Tanzlade Wohlen, dem Trio Hunziker und dem «Scheinheiligen Adventskonzert» sind gleich drei Veranstaltungen in dieser Zeit geplant. Die zweite Hälfte der Kanti-Forum-Veranstaltungen ist vor allem der Musik gewidmet.

Das Programm bietet von Flamenco-Tanz über Kammerkonzerte bis zu frischen Bach-Serenaden für jeden Geschmack etwas. Wie auch das gesamte Programm, das mit einem Improvisationstheater Ende April allmählich auslaufen wird.

Meistgesehen

Artboard 1