"In knapp eineinhalb Jahren steht bei mir ein 5er an. Das ist schon etwas komisch", sagt der 48-Jährige im Fernsehmagazin "tv täglich". "Man merkt, dass man körperlich etwas nachlässt", gibt der Komiker zu.

Er hat aber ein gutes Mittel gegen das Älterwerden: "Mit meiner kleinen Tochter, die gerade sieben Monate alt ist, fühlt man sich sowieso jünger." Auch profitiere er von mehr Lebenserfahrung als in jungen Jahren.

Das Älterwerden hält ihn aber nicht davon ab, etwa auf dem Eis Vollgas zu geben: "Ich liebe Eishockey", sagt Rima. Er schnürt sich die Schlittschuhe auch selbst um. "Ich fahre recht gut", sagt Rima.