Dauerregen

Schäden in Millionenhöhe nach heftigem Regen im Kanton Bern

Überschwemmungen im Oberaargau in der Nacht auf Sonntag (Archiv)

Überschwemmungen im Oberaargau in der Nacht auf Sonntag (Archiv)

Nach den heftigen Regenfällen vom Wochenende bis am Montagmittag hat die Gebäudeversicherung Bern (GVB) aus dem ganzen Kantonsgebiet rund 250 Schadenmeldungen erhalten. Die GVB schätzt die Schadensumme derzeit auf einen einstelligen Millionenbetrag.

Am meisten Meldungen kamen aus dem Oberaargau, wie Lea Freiburghaus von der GVB-Medienstelle auf Anfrage sagte. Besonders betroffen war das Dorf Kleindietwil. Dort sind aber die Schäden wegen Schutzmassnahmen, die nach ähnlich heftigen Unwettern im Jahr 2007 getroffen wurden, kleiner ausgefallen als früher.

Die GVB deckte im vergangenen Jahr Schäden von insgesamt rund 130 Mio. Franken.

Im Kanton Jura, wo es in der Nacht auf Sonntag ebenfalls stark regnete, rechnet die kantonale Gebäudeversicherung mit Schäden von mehreren zehntausend Franken aus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1