Mutterrolle

Sandra Studer hat nur wenig Zeit für sich selbst

Sandra Studer moderiert die Sendung Stars (Bild: SF)

Sandra Studer moderiert die Sendung Stars (Bild: SF)

Sandra Studer ist eine Power-Frau. Seit der Geburt ihres vierten Kindes vor zwei Jahren ist die Moderatorin etwas kürzer getreten. Wohin sie ihre berufliche Zukunft führt, ist offen. An einen Rückzug aus dem stressigen TV-Geschäft denkt Studer aber momentan nicht.

"Unser Familienleben mit vier Kindern ist manchmal ziemlich chaotisch und verlangt viel Organistaion und Improvisation", erklärt Sandra Studer im Interview mit der "GlücksPost". "Da muss man die Ruhe haben, auch mal fünf gerade sein zu lassen."

Die erfolgreiche Moderatorin hat vier Kinder im Alter zwischen zwölf und zwei Jahren. Zeit für sich selbst bleibe da kaum. "Aber das macht nichts. Es kommen wieder andere Zeiten", so die 41-Jährige.

Sich vom Bildschirm zu verabschieden scheint aber momentan noch kein Thema zu sein. "Ich persönlich weiss noch nicht, wohin meine Reise geht." Den Rückzug aus der Öffentlichkeit werde sie aber nicht mit einem lauten Abgang begehen. "Das wird einfach so passieren, weil sich mein Leben mit anderem gefüllt hat", ist sie überzeugt.

Vorerst ist Sandra Studer aber noch als Moderatorin der Sendung "Stars" im Schweizer Fernsehen zu sehen. Dieses Sendegefäss hat sie sorgfältig ausgewählt: "Halbe Sachen mag ich nicht mehr machen. Auch für Geld nicht."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1