Ruth Humbel will Veloregister-Zwang für alle
Ruth Humbel will Veloregister-Zwang für alle

Weil in der Schweiz immer mehr Velos geklaut werden, will die Aargauer CVP-Nationalrätin Ruth Humbel ein Veloregister für die ganze Schweiz.

Merken
Drucken
Teilen
Ruth Humbel

Ruth Humbel

Aargauer Zeitung

In der Schweiz werden am Laufmeter Velos geklaut - und die Aufklärungsrate ist himmeltraurig. So berichtet das Nachrichtenmagazin «10 vor 10», dass in Basel nur gerade drei Prozent der geklauten Fahrräder von ihren Besitzern wieder abgeholt werden.

Einer der Gründe, warum das so ist: Die Betroffenen wissen nicht , welche Fahrradnummer ihre Drahtesel haben. Dadurch kann die Polizei die Velos ihren rechtmässigen Besitzern nicht zuordnen. Ein Velo-Register, wie es das für Autos oder Motorräder gibt, existiert nicht.

Das will die Aargauer-CVP-Nationalrätin Ruth Humbel ändern und fordert ein nationales Veloregister. In den Niederlanden etwa werde ein solches nächstes Jahr Pflicht. Und schon heute sei in den Niederlanden die Aufklärungsquote mit 15 Prozent viel höher, als hier.

Dies darum, weil die Polizei rigoros gegen Veloklauer vorgeht. Nicht so hier: Obwohl ein Basler Polizist seit Jahren ein freiwilliges Veloregister übers Internet betreibt und damit viel Erfolg bei der Aufklärung von Diebstählen vorweist, wollten andere kantonale Polizeien davon nichts wissen. (cbk)

Mehr: Freiwilliges Veloregister