Rüfen schlossen 24 Autofahrer am Klöntalersee ein
Rüfen schlossen 24 Autofahrer am Klöntalersee ein

Dramatische Momente erlebten 24 Personen, die in Autos am Montagabend am Ufer des Klöntalersees unterwegs waren. Sie wurden während eines starken Gewitters von mehreren Erdrutschen eingeschlossen und mussten in einer aufwendigen Aktion evakuiert werden.

Drucken
Teilen
Klöntalersee

Klöntalersee

Keystone

Die von der Umwelt abgeschnitten 20 Erwachsenen und vier Kinder wurden mit einem Boot und einem Helikopter aus ihrer misslichen Lage befreit, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand, da keines der Autos von einer Rüfe erfasst wurde.

An der Bergung beteiligten sich neben Polizei, Feuerwehr und Rega auch die kantonale Rettungskolonne, der Strassenunterhaltsdienst und der Seewart der Stauseeanlagen.

Die Kantonsstrasse ist auf der ganzen Länge des Klöntalersees bis auf Weiteres gesperrt, ebenso wie die Klöntalstrasse zwischen Riedern und dem See, wo ebenfalls ein Erdrutsch niederging. Die Räumungsarbeiten werden voraussichtlich den ganzen Dienstag andauern. (sda)

Aktuelle Nachrichten