Riniken ist umzingelt

Die Höhe der Masten der geplanten Hochspannungsleitung ist mit roten Ballonen an langen Schnüren markiert.

Drucken
Teilen
Ballon

Ballon

Aargauer Zeitung

Wegen Verfahrensfehlern wurde die Einsprache gegen die geplante Hochspannungsleitung in Riniken vom Bundesgericht an das Bundesverwaltungsgericht retourniert (die AZ berichtete). Dieses verlangte nun von der NOK neue Fotomontagen, aus denen ersichtlich wird, wie hoch die Masten werden sollen und wie sie sich in der Landschaft präsentieren. Mit den von der NOK unterbreiteten Dokumenten konnte sich die Riniker Kommission «Hochspannungsleitung» nicht anfreunden. Sie hat deshalb mit roten Ballonen die Mastenhöhe sichtbar gemacht. Jetzt plant sie, eigene Aufnahmen und Montagen zu realisieren. Im Moment ist Riniken darum beinahe «umzingelt» von roten Ballonen an sehr langen Schnüren. (pbe)

Aktuelle Nachrichten