Rind Edina bleibt vom Erdboden verschollen

Seit Mai dieses Jahres ist das weissrote Rind Edina der Familie Hollinger aus Gansingen spurlos verschwunden. Trotz Schalten von Inseraten, dem Kontaktieren einer Wahrsagerin und einem im Dorf ausgehängten «Steckbrief»: Edina blieb vom Erdboden verschollen.

Die Befürchtung, Edina könnte gestohlen und dann geschlachtet worden sein, scheint immer realistischer. Familie Hollinger hatte die Hoffnung, dass im Zuge der November Treibjagden das Rind gefunden werde. Selbst ein Gerippe-Übrigbleibsel-Fund des Tieres hätte der Familie die Gewissheit darüber verschaffen können, dass Edina nicht mehr lebt. So bleibt alles im Ungewissen.

Meistgesehen

Artboard 1