Erdrutsch

Riemenstalden bis Freitag 11 Uhr isoliert

Keine neuen Gerölllawinen erwartet

Keine neuen Gerölllawinen erwartet

Das Schwyzer Dorf Riemenstalden bleibt bis Freitag um 11 Uhr von der Umwelt abgeschnitten, nachdem am Montagabend Geröllmassen die Strasse verschüttet hatten. Unmittelbare Gefahr für neue Rutschungen besteht nicht.

Dies teilte die Kantonspolizei mit. Das Amt für Wald und Naturgefahren hatte zuvor den fraglichen Hang untersucht. Die Strasse von Sisikon UR nach Riemenstalden war nach anhaltendem Regen am Montag an vier Stellen mit total 5000 Kubikmetern Geröll zugeschüttet und an weiteren Stellen unterspült worden.

Bis Freitag wird die Strasse so weit geräumt, dass sie wieder befahren werden kann. Die Reparaturarbeiten finden in den nächsten Wochen statt. Es ist aber mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1