Kantonsschule
Radonfund in Aarau: Keller der Neuen Kantonsschule muss saniert werden

In den Kellerraum der Neuen Kantonsschule Aarau dringt tatsächlich Radon. Dies haben Messungen des Amtes für Verbraucherschutz ergeben. Nun müssen die Lokalitäten saniert werden.

Drucken
Teilen

Nachdem Kanti-Schüler während des Physikunterrichts Radioaktivität im Musikraum im Keller ihrer Schule gemessen haben, ist nun klar: die Radioaktivität stammt vom Gas Radon. Dies bestätigen professionelle Messungen, welche das Amt für Verbraucherschutz während der letzten drei Wochen gemacht hat.

Wie das Departement für Gesundheit und Soziales am Freitag mitteilte, wurde der Grenzwert für Radon-Konzentrationen in Arbeitsräumen nicht überschritten.
Für Schülerinnen und Schüler besteht also keine Gefahr. Wie es um die Gesundheit der beiden betroffenen Musiklehrer steht, wird gemäss dem Departement für Gesundheit abgeklärt.

Das betroffene Musikzimmer im Keller der Neuen Kantonsschule wird nun saniert.
Ebenso klären die Behörden ab, ob Radon auch in weitere Räume in unmittelbarer Nähe des Musikzimmers dringt. (cav)