Unterhaltung
Rache ist süss: Journalistin kündigt mit Video – Boss revanchiert sich

Die 25-jährige Videojournalistin Marina Shifrin hat von ihren Job die Schnauze voll. Sie kündigt. Nicht mit einem Brief, sondern mit einem Video. Jetzt revanchiert sich der humorvolle Chef – mit einem Video. Oder ist alles nur ein Werbegag?

Merken
Drucken
Teilen

Das Video ging in den letzten Tagen um die Welt: Es zeigt die 25-jährige Journalistin Marina Shifrin tanzend in einem Video und zieht dabei über ihren Arbeitgeber her.

Sie kündigt, weil der Boss nur auf die Quantität achte und wie viele Klicks ihre Videos einheimsen würde.

Das Video dürfte dem Chef überhaupt nicht gefallen - dürfte man meinen.

Doch Fehlanzeige: Er zeigt noch viel mehr Humor und revanchiert sich mit einem Video bei seiner gekündigten Mitarbeiterin Marina.

Es ist genauso gestrickt, wie das Video der Mitarbeiterin, doch am Ende des Videos weist der Chef daraufhin, dass das Unternehmen wieder auf der Suche nach einer neuen Mitarbeiterin ist.

Ob das Ganze tatsächlich ein eechtes Battle zwischen einer enttäuschten Mitarbeiterin und ihrem Arbeitgeber ist, oder doch nur ein clever eingefädelter Werbe-Gag, wird sich wohl klären.

Die Agentur versteht sich zumindest als Spezialist auf dem Gebiet des viralen Marketings. Mit den beiden Videos hat das schon mal herrlich funktioniert.
Erste Nachahmer flimmern bereits durch das Netz. (nch)