Proben im Aargau bald Gotteskrieger den Widerstand gegen fremde Mächte?

Die militante christliche Gruppe «Adullam nations» will die nationale Identität der Schweiz gegen fremde Mächte schützen - und dies mit Waffengewalt. Der Hauptsitz der Organisation ist in Windisch.

Drucken
Teilen
Sturmgewehr

Sturmgewehr

Keystone

Ihr Kampf gilt den Mächten wie die EU und die UNO. Mächte, die nach dem «Einheitsreich» streben und die nationale Identität der Schweiz zerstören wollen. Ein Teil davon sei auch die Einheitswährung Euro.

Im Geheimen werden Kampfzellen aufgebaut

Die militante christliche Gruppe «Abdullam nations» will diese Mächte bekämpfen, und zwar mit Waffengewalt. Gemäss Recherchen des «Tages-Anzeigers» sieht die Gruppe ihre Aufgabe in der Bildung von «regionalen Widerstandsgruppen». Die Gruppe will aus ihren Kriegern Märtyrer machen: Es brauche Gotteskrieger, die bereit sind, «dem Freiheitskampf mehr Wert zu geben als dem eigenen Leben». Im Geheimen würden kleine Kampfzellen aufgebaut.

«Adullam nations» sei Teil der freikirchlichen evangelikalen Gemeinschaft. Ihren Hauptsitz hat die Organisation um Pastor Cédéric J. Stoller in Windisch. (skh)

Aktuelle Nachrichten