Post
Post zu - wegen Computerpanne

Am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr führte ein Problem in der Datenverarbeitung dazu, dass viele Poststellen ihre Kunden nicht mehr bedienen konnten.

Merken
Drucken
Teilen

Der Grossteil der 2500 Schweizer Poststellen hatte wegen der Panne vorübergehend schliessen müssen. An das Informatiksystem der Schweizer Post sind so gut wie alle Postdienstleistungen gekoppelt. «Die Poststellen konnten die Computer am frühen Morgen nicht hochfahren», schildert Postsprecher Oliver Flüeler gegenüber a-z.ch das Problem. Die Post habe in der Folge die Kunden nicht bedienen können.

Inwzwischen will die Post das Problem aber im Griff haben. Seit 10.30 Uhr funktionieren die Rechner wieder. Was den Absturz der Informatik verursacht hat, ist laut Flüeler noch offen. Die Post betreut die Informatik in eigener Regie. Ein Totalausfall, wie er heute früh vorgekommen ist, ist in dieser Form bisher noch nicht vorgekommen. (rsn)