Razzia
Polizei nimmt auf Mallorca 25 «Hells-Angels» fest

Bei einer Grossrazzia gegen die «Hells Angels» auf der spanischen Insel Mallorca sind am Dienstag 25 Mitglieder der Motorrad-Gang festgenommen worden. Ihnen wird Geldwäscherei, Drogenhandel, Erpressung und Beihilfe zur Prostitution vorgeworfen.

Merken
Drucken
Teilen
Polizei nimmt auf Mallorca mehere «Hells» fest.

Polizei nimmt auf Mallorca mehere «Hells» fest.

Keystone

Die Festgenommenen seien verschiedener Nationalität, der Einsatz dauere noch an, verlautete am späten Dienstagabend aus spanischen Polizeikreisen.

Demnach gab es auf der Balearen-Insel «zahlreiche Durchsuchungen in den Morgenstunden». Über den Stand der Ermittlungen machte er keine Angaben, da die Federführung bei der Generalstaatsanwaltschaft von Madrid liege.

Aus spanischen Polizeikreisen verlautete, es sei ein in Deutschland wegen Totschlags gesuchter Mann festgenommen worden sowie einer der Chefs der Gruppe in Spanien. Demnach werden den Festgenommenen Geldwäscherei, Drogenhandel, Erpressung, Bedrohung, Betrug und Vergehen in Verbindung mit Prostitution vorgeworfen.

Laut Interpol sind die ursprünglich als Motorradgruppe gegründeten «Hells Angels» in zahlreiche kriminelle Aktivitäten verwickelt und zeichnen sich durch eine «völlige Missachtung des menschlichen Lebens» aus.