Glückspiel

Pokerprofi spielt 79 Stunden am Stück und stellt Weltrekord auf

Phil Laak (links) bekommt Besuch von seiner Freundin, der Schauspielerin Jennifer Tilly (Archiv)

Phil Laak (links) bekommt Besuch von seiner Freundin, der Schauspielerin Jennifer Tilly (Archiv)

Der Pokerprofi Phil Laak hat im US-Spielerparadies Las Vegas einen neuen Weltrekord aufgestellt: In dem berühmten Hotel-Casino Bellagio spielte er mehr als 79 Stunden am Stück Poker.

Am Samstag (Ortszeit) übertrumpfte er damit sowohl den offiziell im Guinness Buch der Rekorde festgehaltenen Rekord von 72 Stunden und zwei Minuten als auch den in der Pokerwelt anerkannten inoffiziellen Rekord von 78 Stunden und 45 Minuten.

Der 37-jährige Laak kündigte aber an, weiter spielen zu wollen, bis er die 90-Stunden-Marke erreicht habe. Laak hat in seiner Spielerkarriere bereits mehr als 2,5 Millionen Dollar gewonnen und tritt auch häufig in Pokershows im Fernsehen auf.

Während des Rekordversuchs durfte er für jede gespielte Stunde fünf Minuten Pause machen. Meist fasste er mehrere Pausen zusammen, um duschen zu können oder Yogaübungen zu machen. "Ich habe mich viel gedehnt, ich bin ein Meister des Dehnens", sagte Laak.

Ein Ernährungsspezialist brachte ihm alle fünf Stunden eine Mahlzeit. Seit Januar hatte Laak eine strikte Diät eingehalten, um sich auf den Rekordversuch vorzubereiten.

Tausende verfolgten im Internet live Laaks Dauerpokern. Bis sein Rekord offiziell anerkannt wird, können noch Monate vergehen. Das Guinness Buch der Rekorde wird erst die Aufzeichnung des Spiels und weitere Unterlagen auswerten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1