Unfall mit Waffe

Pfadfinder finden geladenen Revolver im Wald

Pfadfinder finden geladene Waffe im Wald (Symbolbild)

Pfadfinder finden geladene Waffe im Wald (Symbolbild)

Während einer Pfadiübung haben Kinder am Samstag beim Holzsammeln in einem Wald bei Müllheim TG einen Revolver gefunden. Beim Hantieren an der Waffe löste sich ein Schuss. Ein 10-jähriger Knabe wurde am Oberarm verletzt, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Nach dem Fund hatten sich mehrere Kinder die Waffe angeschaut und untereinander weitergereicht. Als ein 11-Jähriger den Revolver in der Hand hielt, löste sich ein Schuss und traf den 10-Jährigen am Oberarm.

Zunächst kümmerte sich ein Arzt um den Knaben, anschliessend wurde er ins Spital gebracht. Die Verletzung sei zu keinem Zeitpunkt lebensbedrohlich gewesen, so die Kantonspolizei. Sie untersucht nun den Unfallhergang und auch, wie und durch wen die Waffe in den Wald gelangt ist.

Meistgesehen

Artboard 1