Pavillon ersetzt alten Bahnhof

Baustelle: Der Bahnhof Niederweningen wird umgebaut.. (wal)

Bahnhof Niederweningen

Baustelle: Der Bahnhof Niederweningen wird umgebaut.. (wal)

Auf dem Niederweninger Bahnhofareal wird gebaut. Um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, wird zur Zeit ein modernes Kundenzentrum erstellt.

Geplant ist ein pavillonartiger Bau, der zum Mittelpunkt des Niderweninger Bahnhofes werden soll. Der Neubau schafft mehr Bewegungsfreiheit. «Das neue Kundenzetrum ist ein reiner Komfortbau, der den Kundinnen und Kunden zu Gute kommt», erklärt Mediensprecher Roman Marti. Im Zentrum sind eine Infostelle, eine Sitzbank, ein Billettautomat und ein Bankomat geplant. Zudem soll ein Personalraum entstehen.

Das Dach des Avec-Shops, in dem seit einiger Zeit auch Billette verkauft wurden, ist vergrössert wordem. Im Vergleich zu Bahnhöfen ähnlicher Grössen ist Niederweningen nun sehr grosszügig überdacht. Der Betrieb des Shops bleibt unverändert. Rund um den Laden entsteht aber mehr Platz.

Der Neubau kann voraussichtlich im November in Betrieb genommen werden. Die Bauarbeiten verlaufen laut Marti zeitlich und finanziell im Plan. Die Kosten für die Erneuerung belaufen sich auf rund 650 000 Franken. Das Zentrum wird unbedient sein. Im alten Bahnhofgebäude wurden schon seit geraumer Zeit keine Billette mehr verkauft. Es stand leer bis auf ein Glas-Brockenhaus des Frauenvereins Niederweningen im ehemaligen Schalterraum.

Problem wird entschärft

Am Bahnhof Niederweningen entstehen öfters gefährliche Situationen bei Zugsankunft auf Gleis 3. Deshalb wird auch bei den Perrons gebaut. Im Rahmen der Teilergänzung des S-Bahn-Netzes 2014 wird ein neuer Perron an den bestehenden Perron 2 angebaut. Dadurch kann das Sicherheitsproblem gelöst werden. Zudem ermöglicht der neue Perron einen ebenerdigen Einstieg in die S-Bahnen. (sni)

Meistgesehen

Artboard 1