Kaum zu glauben
Passagier im falschen Flieger: Pilot kehrt nach vier Stunden um

Drucken

flightradar24/watson

Ein Flieger der All Nippon Airlines kehrte auf dem Weg von Los Angeles nach Tokio nach vier Stunden Flugzeit wieder um. Der Grund dafür: An Bord sass ein Passagier, der in den falschen Flieger eingestiegen war.

In der Maschine sassen über 200 Personen, darunter das Model Christine Teigen, welche aufgeregt über den Vorfall twitterte. Unterwegs war sie mit ihrem Mann, dem Sänger John Legend.

«Flug von Los Angeles nach Los Angeles beendet. Flugzeit: Acht Stunden, 20 Minuten», twitterte Teigen ...

... und fragte sich, weshalb alle Passagiere für den Fehler von nur einer Person bestraft würden.

Ja, warum kehrte die Maschine um?

Die Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) teilte mit, der Kapitän habe «gemäss der Sicherheitsbestimmungen» entschieden, zurück zur US-Westküste zu fliegen und den Passagier an seinem Abflugort aussteigen zu lassen.

Die Maschine kehrte südlich von Alaska wieder um.

Die Maschine kehrte südlich von Alaska wieder um.

Screenshot flightradar24

Die Airline untersucht nun, weshalb der Passagier überhaupt in den falschen Flieger einsteigen konnte. (cma)

Aktuelle Nachrichten