Paris Hilton: irrtümlich festgenommen

In Südafrika wurde sie jetzt irrtümlich festgenommen. Die Polizei hatte ihr Marihuana-Besitz vorgeworfen. Dabei war es eine Freundin der Hotelerbin, die einen Joint geraucht hatte

Drucken
Teilen
Paris Hilton
23 Bilder
Paris Hilton versteht keinen Spass Paris Hilton versteht keinen Spass
Paris Hilton ärgert sich über ein Plakat Paris Hilton ärgert sich über ein Plakat
Paris Hilton Paris Hilton
It-Girl Paris Hilton (Archiv) It-Girl Paris Hilton (Archiv)
Hotelerbin Paris Hilton in Guatemala Hotelerbin Paris Hilton in Guatemala
Hotelerbin Paris Hilton (Archiv) Hotelerbin Paris Hilton (Archiv)
Paris Hilton Paris Hilton
It-Girl Paris Hilton (Archiv) It-Girl Paris Hilton (Archiv)
Paris Hilton Paris Hilton
Paris Hilton fällt auf Paris Hilton fällt auf
Cristiano Ronaldo und Paris Hilton Cristiano Ronaldo und Paris Hilton
Paris Hilton Paris Hilton
Paris Hilton Paris Hilton
Paris Hilton Paris Hilton

Paris Hilton

Das Jetset-Girl wurde am Freitag nach dem Viertelfinal-Spiel zwischen Brasilien und den Niederlande in Port Elizabeth wegen des Verdachts auf den Besitz von Marihuana festgenommen. Gegen Mitternacht wurde sie einem eigens für die Fussballweltmeisterschaft eingerichteten Gericht vorgeführt und wieder auf freien Fussß gesetzt. Die Anklage wurde fallen gelassen.

Grund: Die Festnahme war ein Polizei-Irrtum.

Die Sprecherin der Hotelerbin, Dawn Miller, erklärte in Los Angeles: «Paris Hilton wurde heute von der Polizei wegen des Vorwurfsbefragt, Marihuana geraucht zu haben.» Der Zwischenfall sei jedoch «ein komplettes Missverständnis» gewesen. «Der Fall gegen Paris ist eingestellt und es werden keine Vorwürfe erhoben.» In Wahrheit habe eine andere Person aus der Gruppe Marihuana geraucht.

Die Playmate-Freundin hat geraucht

Vor Gericht wurde Paris Hiltons Freundin, das ehemalige Playboy-Playmate Jennifer Rovero, des Besitzes von Marihuana für schuldig befunden. Sie wurde zu einer Geldbusse von umgerechnet 100 Euro oder 30 Tagen Gefängnis verurteilt. Sie entschloss sich, die Geldstrafe zu bezahlen.

Nach Angaben des Rechtsanwaltes der beiden Frauen, Terry Price, wurde die Anklage gegen seine Mandantin Paris Hilton niedergeschlagen, weil Jennifer Rovero offenbar den Joint in der Hand gehalten hatte, als sie von der südafrikanischen Polizei festgenommen wurden. «Sie haben die falsche Blondine geschnappt», sagte Price beim Verlassen des Gerichtssaals.

Bei der Festnahme des It-Girls war laut der britischen Zeitung«Sun» Hollywood-Star Leonardo DiCaprio zugegen. Der war angeblich «geschockt», als er sah, wie Hilton von der Polizei mitgenommen wurde.

Doch die Angelegenheit war schnell geklärt. Trotzdem musste Paris Hilton am frühen Samstagmorgen zu einer angesetzten Gerichtsverhandlung. Sie wirkte entspannt und lächelte die Gerichtsdiener freundlich an. Sie trug ein weißes T-Shirt mit dem Bild eines Löwen auf der Vorderseite, grüne Hosen und braune Schuhe.

Nach der etwas dreiminütigen Verhandlung bedankte sich Hilton beim Richter und verließ den Gerichtssaal. Über Twitter hatte Paris Hilton noch in der Nacht an ihre Fans geschrieben: „Alles in Ordnung, Leute. Ich hatte nichts damit zu tun."

Vor drei Jahren hatte Hilton weltweites Aufsehen erregt, weil sie wegen Trunkenheit am Steuer zu 45 Tagen Gefängnis verurteilt wurde. 23 Tage saß sie ab. Nach ihrer Freilassung erklärte sie, sie habe im Gefängnis über ihr Luxusleben nachgedacht. Sie werde nun „helfen, Geld für Kinder und für Brustkrebs und Multiple Sklerose" zusammeln.

Aktuelle Nachrichten