An der Tankstelle

Oups ... Zwei Briten zünden im Suff ein Taxi an – und müssen bitter büssen

Im Suff Taxi in Brand gesteckt

Dieses Überwachungsvideo hat die beiden Brandstifter überführt.

Zwei Briten bezahlen teuer für ihre gefährliche Schnapsidee: Nachdem sie betrunken ein Taxi angezündet haben, müssen sie ins Gefängnis. Das Überwachungsvideo einer Tankstelle zeigt, warum.

Blöd stolpern. Etwas Dummes sagen. Kleider ausziehen. Kann ja alles mal passieren, wenn man zuviel getrunken hat. Aber ein Taxi anzünden? Dass ist dann doch gravierender.

Geschafft haben das zwei offenbar hochgradig betrunkene, junge Briten. Laut der «Daily Mail» nahmen sich die beiden in Hythe an Englands Südküste ein Taxi und baten den Fahrer, an einer Tankstelle einen Stop einzulegen – um Bier zu kaufen.

Von wegen ... 

Doch stattdessen stieg an der Tankstelle einer der beiden aus und begann, den Rücksitz mit Benzin zu tränken. Noch bevor ihn der Taxifahrer daran hindern konnte, setzte der andere Fahrgast das Auto in Brand. Glücklicherweise konnten sich die drei gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Für die beiden Betrunkenen hat die Geschichte ein Nachspiel: Sie flüchteten zwar nach der Tat, konnten aber aufgrund der Videoüberwachung identifiziert, verhaftet und verurteilt werden – der Bezingiesser zu sechseinhalb, der Zünsler zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis. (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1