Ömer schenkt «seiner» Stadt Aarau zwei Platanen

Feierstunde beim Imbiss-Wagen am Graben: Ömer Akyüz, der stadtbekannte Imbiss-Betreiber, liebt die Stadt Aarau. Deshalb schenkt er ihr zwei Platanen.

Drucken
Teilen
Ömer schenkt «seiner» Stadt Aarau zwei Platanen

Ömer schenkt «seiner» Stadt Aarau zwei Platanen

Ende 1962 kam er in die Schweiz und fand in Aarau bei der Schreinerei Gysi seine erste Arbeitsstelle. Seither gehört Ömer Akyüz zum Stadtbild, nicht zuletzt dank seinem Imbiss-Wagen, der normalerweise am Graben steht. Früher wirtete das Ehepaar Akyüz in der «Zunftstube» an der Pelzgasse, im «Malibu» in der Telli und in der Imbiss-Stube an der Ecke Kronengasse-Rathausgasse.

Als im vergangenen März unmittelbar links und rechts vom Imbiss-Wagen zwei vom Pilz befallene Platanen durch Jungbäume ersetzt werden mussten, übernahm Ömer spontan die Kosten. Der bekennende Aarauer, der seit ein paar Jahren sogar das Ortsbürgerrecht besitzt, erweist damit «seiner» geliebten Stadt die Reverenz, denn er ist an der Aare längst heimisch geworden. Mit sichtbarer «Freude im Herzen» enthüllten Ömer und Ruth Akyüz-Keller im Rahmen einer kleinen Feier eine Donatorentafel, die bestätigt, dass die beiden frischen Platanen (Nr. 980 und 981 im Aarauer Baum-Kataster) von der Familie Akyüz gespendet worden sind und künftigen Generationen als willkommene «Schattenspender» dienen sollen.

«Blumen» aus dem Rathaus

Stadträtin Jolanda Urech verdankte diese Tat des echten Bürgersinns mit herzlichen Worten und verteilte dem Spender auch Bestnoten in kulinarischer Hinsicht. Sichtlich gerührt nahm Ömer die verbalen «Blumen» für sein Lebenswerk und für seine Treue und Anhänglichkeit zur Stadt Aarau aus dem Rathaus entgegen.

50 Jahre nonstop an der Arbeit

Der rüstige 75-Jährige denkt nach eigenen Aussagen noch nicht daran, die Hände in den Schoss zu legen. «Ich will noch mein ganz persönliches Jubiläum, nämlich 50 Jahre nonstop Arbeit in Aarau, erleben», sagt Ömer. Dieses Ziel dürfte für den ehemaligen Gastarbeiter aus der Türkei Anfang 2013 erreicht sein. (hr)

Aktuelle Nachrichten