Jörg Baumann

Immer wenn in diesen Tagen an den Olympischen Spielen in Kanada das Schweizer Banner hochgezogen und ein Sieg der Eidgenossen gefeiert wird, können die Fans im Freiamt mit einem kanadischen Bier in der Hand mitfeiern. Möglich macht das der Country-Seasons-Laden von Silvia und Max Wohlwend. «Es gibt in der ganzen Schweiz keinen ähnlichen Laden, der über ein so grosses Sortiment verfügt», sagt Silvia Wohlwend.

Ein Traum ging in Erfüllung

Einen Country-Store nach kanadischem Muster zu eröffnen, war schon lange der Traum des Ehepaares Wohlwend. «Wir lebten sieben Jahre lang in Kanada und führten nacheinander eine Guest-Ranch, ein Resort und ein Internet-Reisebüro», erzählt Silvia Wohlwend. Nach der Rückkehr in die Schweiz setzten sie und ihr Mann Max den Traum um. In Merenschwand fanden sie an einer Passantenlage an der Zürichstrasse ein geeignetes Ladenlokal. Ihr Geschäft betreiben die Zahnarztpraxisassistentin und der Flugzeugtechniker seitdem neben dem Beruf – aber mit viel Herzblut. Silvia Wohlwend: «Andere verbringen ihre Freizeit im Ausgang oder vor dem Fernseher – wir aber im Laden.»

Schritt um Schritt bauten die Wohlwends ihr Sortiment aus. Der geräucherte Wildlachs kommt zwar nicht aus Kanada, sondern aus Alaska. «Wir haben die Grenzen etwas weiter gesteckt», bemerkt die Geschäftsinhaberin lachend. Dafür ist das Biersortiment garantiert rein kanadisch. «Man begegnet im Country-Seasons-Laden so geheimnisvollen Biermarken wie dem Sleeman Honey Brown, dem Molson Canadian oder dem Mooshead-Canadian Beer, das dem Schweizer Bier im Geschmack nahekommt», verrät Silvia Wohlwend, die keine ausgesprochene Bierliebhaberin ist. Dafür schwört sie auf kanadische Weine, die sie aus dem Okanagan-Tal in British Columbia bezieht. Eine zweite Weinsorte soll in diesem Jahr von der Ostküste, der Ecke bei Toronto und Buffalo, dazustossen. Wer dazu gerne ein gutes Stück Fleisch isst, kann im Laden ein Natura-Beef aus Alaska bestellen. «Eine Bestellung bis Mittwoch wird bis zum Freitag ausgeführt», versichert Silvia Wohlwend.

Traumfänger für ruhigen Schlaf

Damit nicht genug: Eine amerikanische Heimarbeiterin produziert für die Wohlwends Duftkerzen – exklusiv für die Schweiz. Für alle, die es esoterisch mögen, stellen kanadische Indianer aus British Columbia Traumfänger aus Federn her. «Damit kann man nach der Legende die schlechten Träume einfangen», bemerkt Silvia Wohlwend. Aber der Laden ist auch ein Reisebüro: Für den Reiseveranstalter Wildwest-Campers in Oberwil-Lieli nehmen die Wohlwends Buchungen von Kanada-Trips an. «Wir verreisen auf jeden Fall einmal im Jahr nach Kanada», meint die Geschäftsinhaberin. Denn sie könne ihr Heimweh nach dem prächtigen Land und ihren freundlichen, geniesserisch eingestellten Menschen manchmal kaum mehr bändigen.