Roggwil

Note 6 und beste Schweizer Konditorin: Die Pralinés aus der Schoggistube Zulauf sind «erstklassig»

So schmecken mit der Note 6 ausgezeichnete Pralinés

So schmecken mit der Note 6 ausgezeichnete Pralinés

Tanja Probst arbeitet in der Bäckerei Zulauf in Roggwil. Die 25-Jährige schloss ihre Lehre als Konditorin-Confiseurin auch dank ihren Pralinés mit der Note 6 ab. Wie kommt ihr sagenumwobenes Konfekt bei Test-Essenden auf der Strasse an?

Glücklich und überrascht zeigt sich die Überfliegerin Tanja Probst, nachdem sie ihre Lehre als Konditorin-Confiseurin mit einer glatten 6 und als Jahrgangs-Beste beendet hat.

«Es freut mich, dass du eine solch hervorragend Prüfung gemacht hast und auch, dass du bei uns bleibst!» Mit diesen Worten stösst Chef-Konditor Samuel Steiner mit Lehrtochter Tanja Probst auf ihren mehr als erfolgreichen Lehrabschluss als Konditorin an. In der Tat kann sich der Chef glücklich schätzen. Probst schloss nicht nur mit der Note 6 ab, sondern auch als beste ihres Jahrgangs schweizweit.

«Zuallererst war es ein Schock. Ich konnte es erst gar nicht glauben!», gesteht Probst gegenüber dem Regionalfernsehsender TeleM1 und formt munter weiter Truffes in der Schoggistube der Bäckerei Zulauf in Roggwil. In den Genuss der Pralinés der frischgebackenen Konditorin-Confiseurin kamen am Montagnachmittag die Passantinnen und Passanten in Roggwil. Fazit: «Wie immer erstklassig.» (mma)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1