Japan
Niemals aufgeben! Staffel-Läuferin bricht sich ein Bein – und krabbelt ins Ziel

Alles geben, niemals aufgeben! So oder so ähnlich muss das Motto der Japanerin Rei Iida lauten. Bei einem Staffellauf in Japan bewies Iida grossen Sportsgeist – setzte dabei aber auch ihre Gesundheit aufs Spiel. Denn kurz vorm Zieleinlauf brach sich die Athletin ein Bein.

Drucken
Teilen
Statt aufzugeben, krabbelte die Japanerin die letzten 200 Meter auf den Knien ins Ziel.

Statt aufzugeben, krabbelte die Japanerin die letzten 200 Meter auf den Knien ins Ziel.

Screenshot/Youtube

Auf allen Vieren und mit schmerzverzerrtem Gesicht setzte sie ihren Lauf fort – damit ihr Team nicht disqualifiziert wird. Sie krabbelte die letzten 200 Meter, um ihrer Teamkollegin die Staffelschärpe zu übergeben (siehe Video unten).

Mit wunden Knien schleppte sie sich über die Ziellinie. Danach wurde sie von Sanitätern sofort in ein Krankenhaus eingeliefert, wo ein schwerer Knochenbruch festgestellt wurde. (Sumikai.com)

Aktuelle Nachrichten