SBB-Schalter
Nichts für Frühaufsteher

In Herzogenbuchsee bleibt der Schalter der SBB am Sonntag geschlossen – in Langenthal fallen über die ganze Woche gesehen mehr als fünf Stunden der Öffnungszeiten weg. Die Zeiten würden der Nachfrage angepasst, heisst es seitens der SBB.

Drucken
Teilen
Schalterhalle

Schalterhalle

Solothurner Zeitung

Tobias Granwehr

Die SBB auf Sparkurs - das könnte man zumindest meinen, denn: Der Bahnhofschalter in Herzogenbuchsee bleibt definitiv ab sofort sonntags geschlossen, und auch in Langenthal ist der Bahnhofschalter seit diesem Mittwoch weniger oft offen als bisher. Montag bis Freitag fallen 40 Minuten weg; am Samstag sind es 75 Minuten; am Sonntag werden über drei Stunden der bisherigen Öffnungszeiten gestrichen.

Damit werde das Angebot den heutigen Bedürfnissen angepasst, erklärt SBB-Sprecher Roman Marti gegenüber dieser Zeitung. Zu den Zeiten, die nun wegfielen, sei der Schalter nur noch schlecht frequentiert gewesen, so Marti. Er betont: Der SBB-Schalter in Langenthal sei immer noch sieben Tage in der Woche offen. «Die Anpassungen sind minim», ist der Unternehmenssprecher überzeugt.

Die kürzeren Öffnungszeiten hätten keinen Einfluss auf die Zahl der Mitarbeitenden. Es sei einfach so, dass viele Leute heutzutage auf Alternativen ausweichen würden, sagt Marti. Billette gibt es am Automaten am Bahnhof oder im Internet und Infos sind sogar auf dem Handy abrufbar.

Rufener: Nie informiert worden

Nicht sehr glücklich über die neuen Öffnungszeiten, die ab dem 1. Juli gelten, ist Stadtpräsident Thomas Rufener. Jeder Abbau sei eine Negativmeldung. Die Tragweite der kürzeren Schalteröffnungszeiten - vor allem am Sonntagmorgen - könne er aber zuwenig beurteilen, sagt Rufener. Er sei von der SBB nie offiziell über die Reduktion der Öffnungszeiten informiert worden, sagt er. «Ich habe aber davon gehört.» Er habe schon eine Information der SBB an die Stadt erwartet - immerhin sei es ein Thema, das die Leute beschäftige.

Marti sagt hingegen: «Wir haben die Stadt sowohl mündlich konsultiert, als auch schriftlich informiert. Offenbar schätzte die kontaktierte Stelle die Änderung als zu geringfügig ein, um den Stadtpräsidenten zu informieren.» Es sei Standard, dass man Städte über Vorgänge an den Bahnhöfen orientiere. Zudem habe die SBB mit Flyern und Plakaten auf die veränderten Schalterzeiten aufmerksam gemacht.

Die neuen Schalteröffnungszeiten am Bahnhof Langenthal: Mo bis Fr 6.30 bis 19 Uhr; Sa 7 bis 17.30 Uhr; So 9 bis 17.30 Uhr.

Aktuelle Nachrichten