Dies sei ein grosser Sieg für Italien, erklärte Agrarminister Luca Zaia in Rom. Der beliebte Teigfladen mit Tomaten, Oregano, Öl, Basilikum und Mozzarella ist jetzt als garantierte traditionelle Spezialität (STG) anerkannt.

Die strengen Schutzbestimmungen betreffen nicht nur die Zutaten, sondern auch die Herstellung des Teigs und die Backtemperatur. So darf der Teig nur aus einer Mischung im Verhältnis von einem Liter Wasser, 50 Gramm Salz, fünf Gramm Hefe und 1,8 Kilogramm Mehl bestehen.

"Endlich ist unsere Pizza weltweit anerkannt worden", betonte die Vereinigung neapolitanischer Pizzabäcker. "Wir verbieten anderen nicht, eine Pizza zu backen. Aber wenn man sie Pizza Napoletana nennen will, muss man einige Sachen beachten."