Atlantis

NASA gibt grünes Licht für Atlantis-Start am 11. Mai

Der Weltraum-Bahnhof Cape Canaveral

Der Weltraum-Bahnhof Cape Canaveral

Die US-Weltraumbehörde NASA hat grünes Licht für eine weitere Mission der Raumfähre Atlantis zur Reparatur des Weltraumteleskops Hubble gegeben. Die Raumfähre soll am 11. Mai vom vom Kennedy-Weltraumzentrum nahe Cape Canaveral (Florida) starten.

Die Mission werde elf Tage dauern, teilte die NASA am Donnerstag nach einem Treffen der Projektleitung mit. Während dieser Zeit sollen die acht Astronauten an Bord insgesamt fünf Ausseneinsätze vornehmen.

Die Atlantis-Mission war bereits um mehrere Monate verschoben worden. Nach NASA-Angaben musste vor Festlegung des neuen Start-Termins nun sichergestellt sein, dass eine zweite Raumfähre zur Verfügung steht, sollte Atlantis durch Weltraummüll oder einen Meteoritensplitter beschädigt werden.

Da Hubble von der Internationalen Raumstation ISS zu weit entfernt ist, müsse ein zweites Shuttle den Astronauten zur Hilfe kommen können.

Mit den Reparatur- und Aufrüstungsarbeiten soll die Lebensdauer des Weltraumteleskops um bis zu zehn Jahre verlängert werden. Das 1990 ins All gebrachte Teleskop hatte die Astronomie durch Aufnahmen von den Verkrümmungen der Erdatmosphäre revolutioniert.

Seine Daten halfen Wissenschaftlern, das Alter und die Herkunft des Universums besser zu verstehen, weit entfernte Supernovas zu beobachten und Körper ausserhalb des Sonnensystems zu entdecken und zu untersuchen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1