Menschenkenntnis

Nadine Strittmatter vertraut ihrer antrainierten Menschenkenntnis

Strittmatter erhält selten ernst gemeinte Komplimente (Archiv)

Strittmatter erhält selten ernst gemeinte Komplimente (Archiv)

Nadine Strittmatter erhält nach eigener Aussage wenig ernst gemeinte Komplimente. Kaum zu glauben, ist sie doch das erfolgreichste Schweizer Model. Doch Strittmatter weiss Oberflächlichkeiten von ernst gemeinten Aussagen zu unterscheiden: «Ich verlasse mich auf meine Intuition.»

"Damit fahre ich seit vielen Jahren gut; eine antrainierte Menschenkenntnis." Die Leute seien in ihrer Nähe immer etwas verkrampft, ein spontanes Gespräch entstehe da selten, wie die 26-Jährige in der "SonntagsZeitung" erzählt.

"Mittlerweile rieche ich aber richtig, welche Männer mich wie eine Rose im Knopfloch behandeln und wer ernsthaft an mir interessiert ist. Aber auf jeden Fall finde ich es schade, dass sich selten einer der Guten traut, mich anzusprechen", gesteht das in New York lebende Model.

Nadine Strittmatter geht selber nicht auf Männer zu oder spricht sie an, "weil ich das nicht richtig finde. Das liegt in der Natur, die Männer müssen die Frauen ansprechen." Und sie gesteht: "Da bin ich etwas altmodisch."

Meistgesehen

Artboard 1