Nach den heftigen Unwettern in der Schweiz gibt es Knatsch zwischen den Wetterfröschen. «SRF Meteo und der nationale Wetteralarm haben ein weiteres Mal versagt», sagt Peter Wick von MeteoNews gegenüber dem SonntagsBlick. «Es ist unerklärlich, warum die Meteorologen den Alarm nicht auslösten. Die Leute wären besser auf das Unwetter vorbereitet gewesen.» Und auf Facebook doppelt Wick nach: «Lieber Bundesrat Alain Berset, auch auf der von Ihnen so toll vertwitterten App war nichts und wieder nichts drauf.»

Der Wetteralarm kam bereits beim Sturm Lothar 1999 in die Kritik. Die App entwickelte man später, damit die Warnungen die Leute schneller erreichen.

Thomas Bucheli von SRF Meteo kontert: «Wir haben den Wetteralarm sehr wohl ausgelöst! Allerdings nicht für die Region Zürich. Da haben wir die Situation tatsächlich falsch eingeschätzt.» Er schiesst zurück: «Wick hat auch erst auf dem Höhepunkt des Unwetters eine Regen-Warnung gemacht. Das bringt nichts mehr.»