Sanierung
Nach 26 Jahren ist eine Sanierung nötig

An der Gemeindeversammlung stehen zwei Kredite zur Genehmigung. Ausserdem sollen die Gemeinderatsbesoldungen angepasst und der Konzessionsvertrag mit IBAarau genehmigt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Holziken

Holziken

Aargauer Zeitung

Nadia Rambaldi

Für die Renovation des Gemeindehauses und die Neugestaltung des Gemeindevorplatzes ist ein Kredit von über 420 000 Franken notwendig. Die letze Aussenrenovation des Gemeindehauses erfolgte 1983, nach 26 Jahren erscheint dem Gemeinderat eine umfassende Sanierung notwendig. Die Gestaltung des Vorplatzes soll in der zweiten Hälfte 2009 erfolgen, die Sanierung des Gebäudes im nächsten Jahr. Für die Wärmedämmung des Gebäudes sind rund 200 000 Franken vorgesehen, wobei sich voraussichtlich auch Bund und Kanton daran beteiligen werden.

Der 2004 bewilligte Rahmenkredit von 500 000 Franken für die Erneuerung der Wasserleitungen ist grösstenteils aufgebraucht. Für die Erneuerung der Leitung an der Hardstrasse, den Leitungsersatz der Quellableitung Waldgraben und den Ersatz der Wasserleitung Huebstrasse ist ein zusätzlicher Kredit über 600 000 Franken notwendig.

Der zu genehmigende neue Konzessionsvertrag mit Stromlieferant IBAarau sei eine für beide Seiten akzeptable und zukunftsgerichtete Lösung, wie der Gemeinderat schreibt. Mit dem Abschluss des neuen Konzessionsvertrages ändere sich für den Strombezüger im Vergleich zur heutigen Situation wenig, die Versorgung wird weiterhin durch die IBAarau sichergestellt. Der Neuabschluss des Vertrages beinhaltet eine Treueprämie für die Gemeinde. Diese kann in Aktien oder bar bezogen werden. Der Gemeinderat ist klar der Auffassung, die Treueprämie in bar zu beziehen, insgesamt sind es so 157 909 Franken.

Die Besoldung der Mitglieder des Gemeinderates in der Amtsperiode 2010/13 wird wie folgt angepasst: Der Gemeindeammann soll neu jährlich 11 500 Franken verdienen (bisher 11 200 Franken), der Vizeammann 6500 Franken (bisher 6300 Franken) und Gemeinderäte je 5700 Franken (bisher 5500 Franken).

Einbürgerungen und Referate

Weiter stehen an der Gemeindeversammlung die fünf Einbürgerungen der Familie Halilaj auf der Traktandenliste. Zum Schluss referiert Gemeinderat Peter Lüscher über die erarbeitete Studie über die Machbarkeit eines Wärmeverbundes in der Gemeinde. Markus Bolliger, Leiter Betrieb im Poststellengebiet Schöftland, hat etwas über die Postagentur Holziken zu erzählen.