Pfarrer

Motorboot-Drama: Geldgieriger Pfarrer entlassen

Auf und davon: Pfarrer M.B. wollte Geld für ein Interview, um von der Beerdigung des Bielersee Motorboot-Opfers zu berichten und sorgte damit für einen Eclat. Danach versteckte er sich tagelang. Nun wurde er entlassen.

Auf und davon: Pfarrer M.B. wollte Geld für ein Interview, um von der Beerdigung des Bielersee Motorboot-Opfers zu berichten und sorgte damit für einen Eclat. Danach versteckte er sich tagelang. Nun wurde er entlassen.

Er wollte Geld für ein Interview über die Beerdigung von Motorboot-Opfer Angela. Nun hat ihn die Kirchgemeinde Aarburg entlassen.

250 Franken wollte Pfarrer M. B. für ein Interview, für das ihn Tele M1 anfragte. Er hätte über die Beerdigung berichten sollen, wo Motorboot-Opfer Angela verabschiedet wurde. Der Fernsehsender schlug das Angebot aus.
M.B ist stellvertretender Pfarrer in Aarburg. Die Abdankung der toten Angela hat er aber allerdings gar nicht geleitet. Das zeigen Recherchen von Tele M1. Er hatte damit gar nichts zu tun. Pfarrer M. B. wollte sich am Samstag zu seiner Geldforderung und zu seinen wilden Behauptungen nicht äussern.

Darauf wollte ihn Kirchgemeinde-Präsident Thomas Lehner zur Rede stellen. Der aber versteckte sich tagelang. Nun hat Thomas Lehner genug - er fürchtet auch um das Ansehen des Pfarrer-Berufes. Darum darf M.B. jetzt keine Beerdigungen für die Kirchgemeinde Aarburg mehr leiten.

Meistgesehen

Artboard 1