Stunt
Mit Loopings und Pirouetten: Teufelskerl durchfliegt Kanal von Korinth

Die ungarische Fliegerlegende Péter Besenyei durchflog als erster Mensch den Kanal von Korinth, welcher das griechische Festland von der Halbinsel Peloponnes trennt.

Drucken
Teilen
Péter Besenyei ist einer der weltbesten Kunstflieger.

Péter Besenyei ist einer der weltbesten Kunstflieger.

zoomin.tv

Péter Besenyei ist ein Kunstflug-Legende: Der 57-jährige Ungare hat bereits zwei Weltmeistertitel und eine ganze Reihe weiterer internationaler Auszeichnungen auf dem KOnto. Die waghalsigen Red Bull Air Races sind seine Schöpfung.

Besenyei ist für seine waghalsigen Stunts bekannt. 1999 flog er in China durch eine natürlich entstandene Höhle. 2001 flog er unter der Budapester Kettenbrücke durch.

Jetzt hat er einen neuen Aufsehen erregenden Stund absolviert. So durchflog er mit seiner Maschine den 6,4 Kilometer langen und nur 21 Meter breiten Kanal von Korinth, welcher das grieschische Festland von der Halbinsel Peloponnes trennt.

Angesichts der Tatsache, dass sein Flugzeug eine Spannweite von 8 Metern aufweist liegen wirklich keine grossen Fehler bei diesem Manöver drin.

Mit dem Durchflug hat sich Besenyei «einen Lebenstraum» erfüllt, wie er sagt. Nachdem er den Stunt vollbracht hatte durchflog er den Kanal kurzerhand noch ein zweites mal und legte zum Abschluss noch zwei Looping um eine Brücke hin. (nch)

Aktuelle Nachrichten