artis
Mit Herzblut und Leidenschaft

Emanuel Stotzer ist Fotograf. Dass er sein Handwerk genau so versteht wie die von ihm porträtierten Menschen, zeigt die Ausstellung in der Galerie Artis im Oberstedtli.

Merken
Drucken
Teilen
Art

Art

Solothurner Zeitung

Jürg Amsler

Die Idee sei in diesem Frühjahr zusammen mit Galeristin Trudi Lädrach entstanden, sagt Emanuel Stotzer. Verwirklicht habe er sie in diesem Herbst. Und präsentiert wird sie ab heute der Galerie Artis. «Vernissage für die jüngste Ausstellung ist um 18 Uhr. Dazu kann Käse aus der Käserei von Jakob Beer in Oberwil und Wein von Sabine und Lukas Hasler aus Twann genossen werden», sagt Trudi Lädrach. Dass es diese heimischen Kostproben gibt, ist nicht zufällig. Beer wie Haslers sind auf den schwarz-weiss Porträts verewigt. Stotzer hat dazu seine Hasselblad verwendet. Das ist eher zufällig. «Eine Münze hat entschieden, ob ich herkömmlich mit Film oder der Digitalkamera ans Werk gehe.» Stotzer bereut nicht, das «aufwändige Verfahren» gewählt zu haben. Nicht zufällig ist, dass die 15 Porträts im Format 80 auf 80 Zentimeter ausgestellt sind. «Die Filmnegative sind ebenfalls quadratisch», erklärt der Fotograf.

Persönlichkeiten wie du und ich

Nach einigen Gesprächen seien Trudi Lädrach und er zum Schluss gekommen, dass Menschen zu porträtieren sind. Emanuel Stotzer: «Gemeinsam haben wir nach Persönlichkeiten gesucht. Es sind keine Promis, es sind Leute, die mit Leidenschaft und Herzblut ihrem Beruf, ihrem Hobby nach gehen.» Vielleicht sei gerade dies, das ganz Gewöhnliche, das Faszinierende an den Bildern. Die Natürlichkeit, die die Porträtierten auf Fotografien ausstrahlen, ist ungeschminkt und ungekünstelt, aber umso überzeugender.

Es sind mehr als Momentaufnahmen entstanden. Die 15 Bilder wirken auf die Betrachtenden und plötzlich beginnen die Menschen zu erzählen, wecken Erinnerungen. Denn wer genau betrachtet, sieht mehr als die Menschen, die mehr oder weniger bekannten Gesichter, sondern viel Menschlichkeit.

Fotograf Stotzer und Galeristin Lädrach geben diesen ganz gewöhnlichen Mitmenschen jetzt eine Plattform. Sie stehen für die Galeriebesucherinnen und -besucher während einiger Augenblicke im Scheinwerferlicht und Mittelpunkt.

Apropos Erinnerungen und Zufall: Auch Emanuels Vater, Fredi Stotzer, hat vor Jahren Menschen porträtiert. Im Auftrag der Einwohnergemeinde Oberramsern im solothurnischen Bucheggberg hat er eine bildliche Einwohnerkartei erstellt.

Galerie Artis, Hauptgasse 32, Büren. Fotoausstellung Emanuel Stotzer, 4. bis 19. Dezember. Öffnungszeiten: Freitag, 16 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag, 11 bis 15 Uhr.