Mit dem Fahrrad sicher durch den Kreisel fahren

Unsicherheit bei Autofahrern und Velofahrern führt in Kreiseln oft zu heiklen Situationen – richtiges «Kreiseln» mit dem Velo wird Thema im Unterricht

Drucken
Mit dem Fahrrad sicher durch den Kreisel fahren

Mit dem Fahrrad sicher durch den Kreisel fahren

Für Beat Lüthi ist klar, das korrekte Befahren eines Kreisels wird in den Fahrradprüfungen zum Muss. Er unterrichtet bereits die Menziker Schüler an den kleinen Quartierkreiseln. Bis heute führt im Oberwynental zwar noch keine Prüfungsroute über den einzigen Kreisel im Reinacher Oberdorf. «Aber das wird sich ändern, wenn im Herbst der Verkehr über den neuen Kreisel im Unterdorf geführt wird», sagt Lüthi.

Einen Kreisel korrekt befahren

Die Verkehrsklubs der Schweiz und die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) stellen den Verkehrsinstruktoren und Schulen didaktisches Material für den Unterricht zur Verfügung.

Velofahrer, ob Kinder oder Erwachsene, müssen als Verkehrsteilnehmer aufmerksam in den Kreisel einfahren und sich je nach Route an «die Ideallinie» halten. Denn, so schreibt der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS), es käme im Kreisel gewissermassen zu Kollisionen zwischen Auto und Velo oder Mofa nach klassischem Muster: Ein Vierradfahrer übersieht einen Zweiradfahrer und schneidet ihm versehentlich den Weg ab. Aber auch Zweiradfahrer können sich selber in Gefahr bringen. Zum Beispiel, wenn sie Fahrzeuge im Kreisel schnell rechts überholen wollen. Abbiegende Lenker können sie dann nicht rechtzeitig wahrnehmen.

Geschwindigkeit mässigen

Der wichtigste Grundsatz für alle Verkehrsteilnehmer lautet deshalb: «Vor der Einfahrt in den Kreisel muss der Fahrer die Geschwindigkeit mässigen und den von links herannahenden Fahrzeugen den Vortritt lassen.»

Die Ideallinie ist für die Velofahrer jeweils abhängig von der Kreiselausfahrt, die sie befahren wollen.

Wer den Kreisel bei der ersten Ausfahrt verlässt, hält sich mit dem nötigen Sicherheitsabstand an den rechten Strassenrand und zeigt sein Abbiegen mit Handzeichen an.

Und Velofahrer, welche die zweite oder dritte Ausfahrt benützen wollen? Sie sollen bei der Einfahrt in den Kreisel in die Mitte der Fahrbahn einspuren und im Kreisel leicht rechts von der Spurmitte fahren. (Bild rechts). Vor dem Hinausfahren müssen sie ihre Absicht mit einem Handzeichen deutlich anzeigen. Der VCS hält in seinem Merkblatt fest, das Überholungsunfälle ausgeschlossen werden können, wenn Zwei- und Vierradfahrzeuge hintereinander auf der Ideallinie fahren.

Die neuen Verkehrssituationen mit Kreiseln in der Region erfordern, dass die Ausbildung der Schüler von den Verkehrsinstruktoren laufend angepasst wird. (psi)

Aktuelle Nachrichten