Stein
Mit dem Badge gegen Vandalismus in Stein

Viele, die in Stein auf den Zug gehen, tun dies per Fahrrad. Die bisherigen Unterstände bei der Unterführung wurden abgebrochen und sind einer neuen Anlage gewichen. Dazu gehört ein Fahrradeinstellraum.

Drucken
Teilen
Velounterstand Stein

Velounterstand Stein

Aargauer Zeitung

In Stein wohnhafte Personen können seit dem 15. März auf der Finanzverwaltung den Zugangs-Badge beziehen. Es steht, solange der Vorrat reicht, neben der Badge-Karte alternativ auch ein Schlüsselanhänger-System zur Verfügung, welche den Zutritt zur Parkierungsanlage erlauben.

Tägliche Nachfrage

Personen, die den gesetzlichen Wohnsitz nicht in Stein haben, sind ab dem 25. März für den Bezug zugelassen. Das Interesse an den rund 90 Plätzen in der Einstellhalle ist gross. Über 30 Bezüge habe es bisher gegeben, täglich gebe es Personen, die einen Badge wollten, heisst es auf der Finanzverwaltung Stein auf Anfrage.

Das Depot für den Badge respektive den Schlüsselanhänger beträgt 50 Franken. Die Mietkosten für 12 Monate belaufen sich auf 30 Franken. Die provisorischen Parkplätze für Velos, die während der Bauzeit notwendig waren, werden in den nächsten Tagen aufgehoben.

Der Bau der neuen Parkierungslösung für Fahrräder ging einher mit der Sanierung des Bahnhofwegs. Letzten Herbst wurde mit den Belagsarbeiten begonnen. Ziel ist die Aufwertung dieser wichtigen Fussgängerachse zwischen der Personenunterführung, die zum Bahnhof Stein führt, und dem Friedhofweg, die von vielen Pendlern genutzt wird. (dvk)

Aktuelle Nachrichten