Migros
Migros schafft die Preisschilder ab - auch im Aargau

Im Februar ist es soweit: Migros schafft die Preis-Anschrift auf den Produkten ab. Auch im Aargau. Das Ziel dieser Übung ist klar: Sparen!

Merken
Drucken
Teilen

Insgesamt 22 Migros-Filialen in allen zehn regionalen Genossenschaften der Schweiz müssen daran glauben, künftig die Preise der Produkte nur noch an den Regalen anzuschreiben statt wie bisher an den Produkten selbst.

Das Ziel dieser Übung ist offensichtlich: Damit will Migros-Chef Herbert Bolliger pro Jahr 30 Millionen Franken sparen.

Migros-Sprecher Urs Peter Naef bestätigte gegenber a-z.ch die entsprechenden Recherchen des «Blick». Welche Filialen im Aargau genau betroffen sind, wird erst Ende Monat bekannt gegeben. Eins aber ist klar: Es sind alle Formate betroffen, wie Urs Peter Naef auf Anfrage mit. Also sowohl M, MM- als auch MMM-Center.
(cls)