Grausiger Fund

Mexikanischer Paketdienst entdeckt Totenschädel in Teddybären

Teddybären werden oft zum Schmuggeln zweckentfremdet (Symbolbild)

Teddybären werden oft zum Schmuggeln zweckentfremdet (Symbolbild)

Bei einer Routinekontrolle haben Mitarbeiter eines mexikanischen Paketdienstes zwei Totenschädel und andere Menschenknochen in Teddybären entdeckt. Die Knochen seien bei einer Röntgenkontrolle am Flughafen von Mexiko-Stadt in zwei Kuscheltieren gefunden worden.

Das erklärte die mexikanische Staatsanwaltschaft am Sonntag (Ortszeit). Der Absender der makaberen Post wurde festgenommen. Er sagte aus, die offenbar erst kurz zuvor ausgegrabenen Menschenknochen auf einem Markt gekauft zu haben. Sie seien zum Einsatz bei religiösen Ritualen bestimmt gewesen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1