Messe zog Musiker in Massen an

Von der Band aus Wädenswil bis zur musikalischen Familie aus Hallwil traf man allerlei Tonkünstler an der ersten Musikmesse in Niederlenz. Sie kamen auch, um den Tourbus zu besichtigen, in dem schon Slash und Lenny Kravitz durch Europa reisten.

Drucken
Teilen
Messe_dsc.jpg

Messe_dsc.jpg

Aargauer Zeitung

Irena Jurinak

Schlagzeug-Beats, Gitarrenriffs und Gesang sind aus verschiedenen Ecken von Halle 1 auf dem Firmengelände von Musik Produktiv in Niederlenz zu hören. Auf einem Hocker sitzt der Songwriter Fabian Leisi aus Wädenswil, spielt Gitarre und singt probeweise einen seiner Songs. Dabei testen er und sein Bandkollege Markus Maruschak von «Me on Island» die neuesten Effektgeräte für Stimme und Gitarre. «Wir wollten hören, was die neuen Modelle so können.» Und die beiden nutzten die erste Musikmesse in Niederlenz auch, um neue Inspirationen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.

Aussteller aus ganz Europa

Von Freitag bis Sonntag besuchten Musiker aus der ganzen Schweiz die vom Fachgeschäft Musik Produktiv organisierte Messe mit über 100 Ausstellern aus ganz Europa. «Wir richteten uns vor allem an die Endverbraucher, egal ob Anfänger oder Profi», sagt Fabio Fragapane, einer der Geschäftleiter von Musik Produktiv. «Eine so grosse Auswahl an Instrumenten und verschiedenen Herstellern findet man sonst nirgenwo.»

Das lockte auch den eigens aus Chur angereisten Marco Haas. Der Hobbymusiker spielt Gitarre und schaute sich in Niederlenz um, was es Neues auf dem Markt gibt. Carmen Hansen aus Hallwil will einfach ein bisschen schnuppern. «Normalerweise komme ich hierher, wenn ich ein Instrument oder Saiten kaufen will.» Bei ihr zu Hause werde viel musiziert, sie selber spielt Klavier, Gitarre und Flöte. «Super ist natürlich, dass hier Fachleute vor Ort sind, mit denen man sprechen kann.»

Dass sich die Anreise gelohnt hat, finden vier junge St. Galler, die zusammen «jammen». «Wir haben Ferien und wollten uns die Neuigkeiten anschauen. Mindestens einmal pro Jahr sind wir sowieso hier im Laden in Lenzburg.»

Adrian Stern zeigte Tipps und Tricks

An einem Stand in Halle 1 bleiben Messebesucher stehen. Andrew «The Bullet» Lauer zeigt auf einer Bassgitarre sein Können. Der erst 23-Jährige zählt zu den besten Bassisten Deutschlands. Neben ihm traten am Wochenende weitere Profimusiker auf zwei Showbühnen auf und gaben Konzerte oder zeigten Tipps und Tricks. Höhepunkt am Sonntag war der amerikanische Schlagzeuger Kenny Aronoff, der unter anderem mit den Rolling

Stones, Bob Dylan, Elton John oder Robbie Williams zusammengerabeitet hat. Aber auch der Badener Songwriter Adrian Stern spielte vor dem Niederlenzer Messepublikum.

Neben zwei Zelten und der Ausstellung im Laden konnten die Besucher auch einen aus Paris angerollten Tourbus besichtigen, in dem schon Slash, Les Paul, Lenny Kravitz und viele andere Gitarrenlegenden durch Europa gereist sind. Die Veranstalter rechneten bis Sonntagabend mit bis zu 3000 Besuchern. «Wir möchten die Messe alle zwei Jahre durchführen», sagt Fabio Fragapane.